Gespenster

Zwei Freunde, einer mit Buckel, der andere mit einem Holzbein sind auf dem Heimweg. Sagt der Bucklige: „Ich nehme heute die Abkürzung über den Friedhof, kommst du mit?“ Antwortet der mit dem Holzbein: „Ne, ne, lieber nicht, da soll es spuken und gleich ist Mitternacht!“ Ergo geht der Bucklige alleine über den Friedhof. Die Uhr schlägt 12 und plötzlich ertönt eine Stimme: „Hey Du, was hast Du denn da auf dem Rücken?“ Ängstlich antwortet der Bucklicke: „Einen Buckel…“ Es mach schhhhhhht und weg ist der Buckel.
Am nächstenTag erzählt der ehemals Bucklige seinem einbeinigen Freund davon. Der ist so begeistert, dass er gleich in der folgenden Nacht auch kurz vor Mitternacht auf den Friedhof geht. Als die Uhr Mitternacht schlägt, ertönt die Stimme: „Hey was ist denn mit Deinem Bein?“ „Das habe ich bei einem Unfall verloren“, antwortet er. Und die Stimme fragt wieder: „Und was hast du da auf dem Rücken?“ Der Einbeinige: „Auf dem Rücken? Nichts habe ich da!“ Schhhhhhhht macht es – und die Stimme sagt: „Da, jetzt hast du einen Buckel!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.