Hai to

phd creative writing uk funding Ein Deutscher, der auf Geschäftsreise ist, schleppt in einer japanischen Disko eine kleine hübsche Japanerin ab. Als die beiden später in seinem Hotel „voll dabei“sind, schreit das Mädchen ständig wieder: „Hai to! Hai to! Hai to!“Der Mann denkt nur, „oh, die ist aber wirklich gut drauf und lobt mich die ganze Zeit.“
Als er am nächsten Tag mit seinem japanischen Geschäftspartner beim Golfen ist, gelingt dem Japaner ein extrem guter Schlag. Der Deutsche wollte den Japaner beeindrucken und versucht sein neu erworbenes Japanisch bei ihm anzuwenden und meint: „Hai to!“ Daraufhin sagt der Japaner: „Was heißt hier denn falsches Loch?“

creative writing summer camps dublin